Das grosse Openair Spektakel   |   EN   FR

 

Charity

Tradition verpflichtet.

Tattoos tragen seit jeher karitative Einrichtungen mit. Zu Kriegszeiten wurden damit hinterbliebene Familien, Witwen, Waisen und Invalide unterstützt.

Die gemeinnützige Tradition wird bis heute bei allen namhaften Tattoos in der ganzen Welt gepflegt. Der Stiftungszweck richtet sich in der Regel nach zeitgenössischen Aspekten und verfolgt oftmals die Unterstützung von kinder- und jugendfördernden Projekten sowie von lokalen Einrichtungen für benachteiligte Personen.

Das Basel Tattoo fühlt sich dieser Tradition verpflichtet und hat deshalb im Juni 2010 die Basel Tattoo Charity gegründet. Die Stiftung unterstützt gemeinnützige Organisationen und Projekte zur Förderung des Musikwesens sowie damit verbundene kulturell, karitativ, sozial oder ökologisch tätige Organisationen. Zudem unterstützt sie Institutionen, die in der Jugendförderung und Ausbildung tätig sind.

Die Stiftung ist in Basel ansässig und steht unter dem Präsidium des Produzenten des Basel Tattoo, Erik Julliard. Der Stiftungsrat besteht aus vier weiteren Mitgliedern, darunter auch einem Vertreter des VBS (Eidgenössisches Department für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport).

Gemeinnützige Organisationen oder Institutionen mit gemeinnützigen Projekten, die dem Stiftungszweck entsprechen, können gerne über das Antragsformular Ihre Unterstützungsanträge an die Basel Tattoo Charity einreichen.

Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat der Basel Tattoo Charity setzt sich wie folgt zusammen:

Erik Julliard, Präsident Stiftungsrat
Thomas Stauffer, Vizepräsident Stiftungsrat
Christoph R. Hagenbach, Mitglied Stiftungsrat
Robert Grob, Mitglied Stiftungsrat
Urs Rubli, Mitglied Stiftungsrat

Drucken