Das grosse Openair Spektakel   |   EN   FR

Philipp Wagner ist der Kommandant des Kompetenzzentrum Militärmusik des VBS. Am Basel Tattoo 2016 tritt das Rekrutenspiel in der Familienshow auf (Sonntag, 24. Juli, 17.30 Uhr) und läuft an der Parade mit (Samstag, 23. Juli, 14.00 Uhr). Wir haben mit Philippe Wagner über die gute Beziehung der Schweizer Militärmusik zum Basel Tattoo gesprochen.

Basel Tattoo (BT): Das VBS ist Schirmherr des Basel Tattoo. Was bedeutet das für Sie als Kommandant des Kompetenzzentrums?

Philipp Wagner (PW): Eine der Hauptaufgaben der Militärmusik ist es, als Bindeglied zwischen Armee und Bevölkerung aufzutreten. Mit der Schirmherrschaft des VBS über das Basel Tattoo wird genau dieser wichtige Aspekt unterstrichen: die Schweizer Armee ist für die Bevölkerung da.

BT: Im Vorfeld zum Basel Tattoo 2016 wurde Kritik laut, dass keine Formation der Schweizer Armee teilnimmt. Warum ist das so?

PW: An der Medienkonferenz des Basel Tattoos Ende letzten Jahres wurde der Eindruck vermittelt, die Schweizer Militärmusik sei erstmals wegen Umstrukturierungen der Armee nicht am Tattoo präsent. Fakt ist: die Schweizer Militärmusik ist alle drei Jahre mit einem Rekrutenspiel präsent und verschoben dazu alle drei Jahre mit der Swiss Army Central Band. Somit ergibt sich jeweils ein Pausenjahr, welches allerdings bis anhin mit einem unserer Orchester als sogenannte «Stage Band» – also als statisches Element im Hintergrund – gefüllt werden konnte. An der diesjährigen Tattoo-Parade, am Samstag, 23. Juli, und an der Familienvorstellung vom 24. Juli wird das Rekrutenspiel 16-1/2016 teilnehmen.

BT: Dann können wir uns schon heute auf eine Schweizer Militärformation im 2017 freuen?

PW: Ja, für die Show im 2017 ist das Rekrutenspiel 16-1/2017 geplant.

BT: Gibt es eine Begebenheit, welche Ihnen persönlich in besonderer Erinnerung ist wenn Sie an das Basel Tattoo denken?

PW: Bei der Ausgabe 2014 hatten unser Rekrutenspiel und die Fallschirmaufklärer gemeinsame Auftritte. Die Verbindung von zwei verschiedenen Arten der Bewegung ergab einen unvergesslichen Eindruck. Anschliessend sagten mir viele Zuschauer, dass sie gar nicht wussten was die Schweizer Armee alles zu bieten hat.

BT: Haben Sie einen Wunsch an das Basel Tattoo?

PW: Ich wünsche den Verantwortlichen, dass sie weiterhin die Zeichen der Zeit richtig deuten und somit das Basel Tattoo noch lange ermöglichen können. Für die Schweizer Militärmusik ist diese weltweit herausragende Tattoo-Veranstaltung ein Glücksfall.

BT: Besten Dank für das Gespräch!

Mehr Infos zur Familienshow mit dem Auftritt des Rekrutenspiels finden Sie hier.

Drucken