Das grosse Openair Spektakel   |   EN   FR

Über Herzblut zum Ticketverkauf

Brigitte Born, Basel Tattoo Shop Managerin, berichtet in der Rubrik "Basel Tattoo Mitarbeiter melden sich zu Wort" über ihren Job an der Schneidergasse 27. 

Für mich hat sich am 2. August 2008 ein Traum erfüllt: mein erster Tag als Mitarbeiterin beim Basel Tattoo. Zwei Jahre zuvor hat das Herzblut für diesen Event bei mir angefangen. Im 2006 habe ich die erste Openair-Show des Basel Tattoo in der Kaserne als Zuschauer besucht. Schon bald war für mich klar, dass ich mich melden würde, um als freiwillige Helferin bei diesem tollen Anlass dabei sein zu dürfen. 2007 war ich dann als Helferin in der Lounge dabei und hatte einen riesen Stolz.

"Ein Traum wurde wahr."

Der Zufall wollte es, dass per 2008 tatsächlich eine Stelle als Shop Manager beim Basel Tattoo frei wurde. Ich habe nicht lange überlegt und mich beworben. Riesig war die Freude, als ich die Zusage für diese Stelle erhalten habe. Nach 25 Jahren habe ich meinen Job in einem Juwelierladen an den Nagel gehängt, um die neue Aufgabe anzunehmen. Ich war sehr nervös und hatte anfangs oft schlaflose Nächte. Habe ich an alles gedacht? Habe ich nichts vergessen? Die neue Herausforderung hat mich wirklich gefordert. Zu dieser Zeit waren wir ein kleines Team mit nur sieben Mitarbeitern. Ich bin dankbar, die Entwicklung zu einem mittelgrossen Betrieb miterlebt zu haben. Viele Geschichten kommen mir in den Sinn, wenn ich auf die letzten acht Jahre zurückblicke.

blogbb

"Es flossen die Tränen."

 So zum Beispiel, als alle Mitarbeiter bis spät in die Nacht zusammen Briefe an über 50'000 Personen verpackten. Oder einen Messestand an der Herbstmesse, den wir ohne Planung in wenigen Stunden auf die Beine gestellt haben. Das Berlin Tattoo: etwas komplett anderes, ein Event in der deutschen Hauptstadt, für den wir Tickets in Basel verkauften. Das Christmas Tattoo: Emotionen pur, eine perfekte Show und ein unvergesslicher Abend in der Hotel Bar nach der Show. Die langen Schlangen vor dem Laden: geduldig haben unsere Kunden in der Kälte ausgeharrt und sich dann enorm gefreut, wenn sie ihre Tickets endlich in den Händen hielten. Nie werde ich mein erstes Basel Tattoo als Mitarbeiterin vergessen, ich durfte einen Teil der Show in der Producers Box anschauen. Beim Betrachten der gefüllten Arena und der Show sind bei mir die Tränen geflossen. Ich war so ergriffen, dass ich dazu beitragen konnte, die Plätze in der Arena zu verkaufen. Es läuft mir auch heute noch jedes Mal kalt den Rücken herunter, wenn ich die ersten Töne der Show höre.

Im Basel Tattoo Shop bin ich zuständig für den Verkauf der Tickets und der Fanartikel. Dazu gehört auch die Warenpräsentation im Schaufenster, das ich immer wieder neu gestalte. Weiter bin ich die rechte Hand des Club-Präsidenten und zuständig für die Administration des Basel Tattoo Club. Der Verkauf ist meine Welt. Ich liebe den Kontakt zu den Kunden und freue mich unsere treuen Fans jedes Jahr aufs Neue im Shop begrüssen zu dürfen.

"Ich freue mich jeden Morgen auf die Arbeit."

Am Basel Tattoo bin ich im Shop an der Scheidergasse und am Ticketschalter auf dem Gelände anzutreffen. Die beiden Shop Container auf dem Areal werden mit der Unterstützung unserer wertvollen Helfer betreut. Der Basel Tattoo Shop ist die Anlaufstelle für unsere Kunden. Ich freue mich jeden Morgen auf meine Arbeit und auf neue Kontakte an der "Front". Keinen Tag habe ich meinen Entscheid bereut und bin stolz ein Teil einer wunderbaren Geschichte und eines tollen Teams sein zu dürfen.


Für den nächsten Blog nominiere ich Andy Kurz, unseren Event Manager.

 

show bb

Drucken