Basel Tattoo 2016 - Feel the Beat!

21. bis 30. Juli 2016

Auch in der 11. Ausgabe wartet das Basel Tattoo mit majestätischen Grossformationen, graziösen Tanzdarbietungen und fantastischen Showbands aus der ganzen Welt auf. Ganz im Sinne des neuen Mottos "Feel the Beat!" wird dem Publikum eine atemberaubende Show geboten, die unter die Haut geht. Die bestätigten Bands für die Vorstellungen im 2016 werden zu gegebener Zeit auf dieser Seite veröffentlicht.

Mit dem Basel Tattoo erlebt die Militärmusik seit 2006 eine Renaissance und bewies seitdem über 890‘000 Live-Zuschauern, «was ein Zapfenstreich noch sein kann». Es wird marschiert zu klassischen Tönen, gerockt zu Klassikern der Pop- und Rock-Musikgeschichte, schottische Hochlandklänge einer kolossalen Dudelsackformation zaubern Fernweh in die Basel Tattoo Arena – und im Auftrag «Ihrer Majestät» verleihen Bands aus Königshäusern dem Basel Tattoo jährlich königliche Eleganz. Das Basel Tattoo steht unter der Schirmherrschaft des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) und hat damit den Status als offizielles Tattoo der Schweiz.

Die Stars der Show 2016

Infos über die bereits bestätigten Highlights des Basel Tattoo 2016

Canadiana Celtic Highland Dancers, Kanada

Canadiana Celtic Highland Dancers, Kanada

Von den zwei Startänzerinnen Stephanie Grant und Stephanie Turnbull wurde die Tanzgruppe Canadiana Celtic Highland Dancers eigens für den Auftritt am Basel Tattoo 2016 zusam-mengestellt. Rund 36 der besten Tänzerinnen aus ganz Kanada werden nächsten Sommer nach Basel reisen. Mit moderner Technologie ist es möglich, die Kandidatinnen vortanzen zu las-sen, das Team auszusuchen sowie den ausgewählten Tänzerin-nen den Tanz beizubringen. Kurz vor dem Basel Tattoo kommt das Team zum ersten Mal zusammen, um die Choreografie mit-einander durchzutanzen. Obwohl die Tänzerinnen noch nie mitei-nander aufgetreten sind, ist ein Erfolg dennoch garantiert, da die Erfahrung und das Talent der Teilnehmerinnen auf einem so hohen Niveau sind.

The Band of HM Royal Marines, Grossbritannien

The Band of HM Royal Marines, Grossbritannien

Es gehört zu den ausgesprochenen Pflichten der Royal Marines, Musikerinnen und Musiker auszubilden, die allen militärischen, zeremoniellen und gesellschaftlichen Anlässen gewachsen sind. Sie sind für ihren gnadenlosen Perfektionismus und ihre Präzision weltweit bekannt und die Qualität ihrer musikalischen Fähigkeiten ist genauso makellos, wie ihr glanzvolles Auftreten. Die klassischen dunkelblauen Uniformen und der charakteristische weisse Tropenhelm zeichnen sie als ehemalige Landstreitkräfte aus, um sie von den Matrosen zu unterscheiden. Ebenfalls deutlich erkennbar sind die Trommler, die früher für die Signale auf den Kriegsschiffen zuständig waren. Die stolzen Musikgruppen der Royal Marines gelten heutzutage weltweit als eine Bestmarke in Sachen Militärmusik, und gehören auch visuell zur Extraklasse.

Basel Tattoo Chor, Schweiz

Basel Tattoo Chor, Schweiz

Seit 2010 ist der Chor aktiv. Er besteht aus begeisterten Sängerinnen und Sängern, die keinen Probenaufwand scheuen, um beim Tattoo mit ihren Stimmen perfekte Glanzlichter und starke musikalische Akzente beizusteuern. Geleitet wird der Chor von Jennifer Rudin. Die Sängerin, Pianistin, Chorleiterin und Lehrerin genoss ihre Ausbildung in Basel, München und New York.

Basel Tattoo Garde, Schweiz

Basel Tattoo Garde, Schweiz

Das Wort „Garden“ steht für besondere militärische Verbände, die als Leibwachen für berühmte Persönlichkeiten oder Objekte sowie zu Repräsentationszwecken eingesetzt werden. An diese ehrwürdige Tradition will am Basel Tattoo die Basel Tattoo Garde erinnern, wenn sie die Besucherinnen und Besucher an den Eingängen begrüsst und die Gastformationen aus aller Welt während der Vorstellung ehrt.

Conscript Band of the Finnish Defence Forces, Finnland

Conscript Band of the Finnish Defence Forces, Finnland

Am Basel Tattoo 2012 haben sie schon das Publikum mit ihrem frischen, spannenden Auftritt begeistert und nächstes Jahr kom-men die jungen Musikerinnen und Musiker nach Basel und werden wieder eine spannende, vielfältige Show präsentieren. Ihr Repertoire ist breit gefächert: Nebst traditionellen Märschen gehören auch Tanzmusik, Folklore, Unterhaltungsmusik, Jazz und Pop dazu. Mindestens 250 Männer und Frauen bewerben sich jedes Jahr um die Aufnahme in die Band. Nach einem umfassenden, zwei-stufigen Auswahlverfahren werden höchstens 80 von ihnen auf-genommen. Die Mitglieder der Band sind allesamt Rekruten, die ein neunmonatiges Training absolvieren.

Fanfare du 27ème Bataillon de Chasseurs Alpins, Frankreich

Fanfare du 27ème Bataillon de Chasseurs Alpins, Frankreich

Die einzige Kapelle der französischen Gebirgsjäger ist in Annecy stationiert und absolviert jedes Jahr über 50 grosse Auftritte in Frankreich und der ganzen Welt. Gegründet 1871, tragen sie die Traditionen der französischen Alpen in die Welt hinaus. An ihren weissen Schneeuniformen erkennt man sofort die Verbindung zu Schnee und Eis des Hochgebirges. Seit über 140 Jahren begleiten sie die Gebirgsinfanteriebrigade musikalisch. Die Musiker werden ebenfalls als Gebirgssoldaten ausgebildet und machen in dieser Zeit das Alpinisten- und Skibrevet. Danach folgen zwei Monate individueller Musikunterricht zur Vertiefung ihres Wissens. Die Instrumente umfassen selbstverständlich nicht nur die klassischen Blasinstrumente und Schlagwerke einer Militärkapelle, sondern, wie es sich für die Alpen gehört, auch das Alphorn, welches wunderbar in das Programm eingebunden wird. Nebst den obligatorischen militärischen Zeremonien ihrer Brigade, musizieren sie jedes Jahr an der Parade zum Nationalfeiertag «14 Juillet» auf der Champs Elysée. Darüber hinaus reisten sie schon zu einigen Festivals und Tattoos, zum Beispiel in die Region Québec, dem französischsprechenden Gebiet Kanadas. Um ihre Verbundenheit zur Region Hochsavoyen zu zeigen, organisiert die Kapelle seit 10 Jahren an jedem 27. des Monats ein Überraschungskonzert in einer anderen Gemeinde, denn die Savoyarden sind stolz auf ihre alpine Umgebung und «ihre» Gebirgsjäger.

Japan Maritime Self-Defence Force Band, Tokyo

Japan Maritime Self-Defence Force Band, Tokyo

Die Japanese Defence Force Marine Band wurde 1951 als das Japan Coast Guard Music Corps gegründet und ist seit 1956 unter ihrem neuen Namen bekannt. Sie vertritt die Marine Verteidigungskräfte und ihre Hauptaufgaben sind die Arbeitsmoral des Personals zu erheben sowie die Beziehungen zur Öffentlichkeit zu pflegen. Die Band ist sowohl in ihrer Heimat wie auch im Ausland für Auftritte unterwegs. Sie veranstaltet Workshops für Blaskapellen in Schulen und hat verschiedene Programme für Praktikanten, unter anderem um den Kontakt zum Volk zu fördern.
Nippon Sport Science University Silent Marching Team, Japan

Nippon Sport Science University Silent Marching Team, Japan

Das Silent Marching Team der Nippon Universität, Tokyo, gilt als Publikumsliebling bei jeder Show. Die Darbietung umfasst eine grosse Anzahl an Studenten, die in perfekter Synchronisation eine hochkomplexe Choreographie laufen. Die Studenten reihen sich in schnurgeraden Linien auf, machen punktgenaue 90-Grad-Drehungen und schwingen dabei ihre Arme im exakten Gleich-klang. Das Highlight der Aufführung ist der Moment, wenn sich die Menge in viele kleine Gruppen zerstreut und aufeinander in strammen Schritten zumarschiert. Das Publikum befürchtet den Aufprall, doch die verschiedenen Gruppen gleiten mühelos anei-nander vorbei – immer in perfekter Formation bleibend.

REME Band (The Band of the Corps of Royal Electrical and Mechanical Engineers), Grossbritannien

REME Band (The Band of the Corps of Royal Electrical and Mechanical Engineers), Grossbritannien

In den 40er Jahren wurde The Corps of Royal Electrical and Mechanical Engineers gegründet, ursprünglich wurde nur getrommelt und gepfiffen. Mit der Zeit kamen immer mehr andere Instrumente dazu. Vor einigen Jahren hat sich die Band stark verändert: Sie wurde verkleinert und orientiert sich neu auch an moderner Musik (Pop und Rock). Damit möchte die britische Armee ihre Musik einem breiterem Publikum und auch der jüngeren Generation ihrer Soldaten und Offiziere zugänglich machen. Am Basel Tattoo 2016 wird die Band das Publikum begeistern und eine mitreissenden Auftritt bieten.

The Orchestra of the Central Military District, Russland

The Orchestra of the Central Military District, Russland

Ihr Motto ist: „Wir können alles!“. Das Orchester setzt sich damit selbst hohe Massstäbe und zeichnet sich durch seine Flexibilität und Kreativität aus. 2006 gründete Alexander Pavlov das Orchester, welches heute bis zu 35 erstklassige Musiker umfasst. Sie setzen sich hohe Ziele und es gelingt ihnen, diese zu erfüllen. Sie halten den Weltrekord für die längste Strecke, die ein Orchester auf Skiern lief und dabei Marschmusik spielte. Ein anderes Mal spielten sie bei Temperaturen von 48 Grad unter Null, wobei das Kondenswasser in den Instrumenten gefror und sie danach wieder aufgetaut wer-den mussten. Nebst den Extremen ist jedoch auch die Show selbst sehr wichtig für sie.

Top Secret Jubilee Corps, Schweiz

Top Secret Jubilee Corps, Schweiz

25 Jahre Trommelgruppe Top Secret: Dies nimmt das Corps zum Anlass, eine noch nie dagewesene Show auf die Beine zu stellen. Mit rund 50 Mann aus allen Top Secret Generationen laufen sie in der Basel Tattoo Arena auf. Sie entführen das Publikum auf eine unvergessliche Trommelreise, welche nur am Basel Tattoo 2016 erlebbar ist.

Weitere Informationen

Massed Pipes and Drums, International

Massed Pipes and Drums, International

An keinem Tattoo darf ein Massenauftritt der Pipes und Drums schottischer Prägung fehlen. Die Mitglieder der einzelnen Gruppen tragen ihre prachtvollen Uniformen, die aus unterschiedlichen Tartans bestehen. Die verschiedenen Schottenkaro-Designs sind Träger historischer und genealogischer Bedeutungen, sie stehen für Familiennamen, Adelsgeschlechter und sind mit geschichtlichen Anlässen oder berühmten militärischen Einheiten und deren Taten verknüpft.

  • African Skye Pipe Band, Südafrika
  • Glasgow and Strathclyde UOTC Pipes & Drums, Grossbritannien
  • Jeppe High School for Boys Pipe Band, Südafrika
  • Wallace Pipes & Drums, Malta
  • Manchester Regional Police and Fire Pipes & Drums, USA
  • Pipes & Drums of the Royal Air Force, Grossbritannien
  • Pipes & Drums of The Highlanders, 4th Battalion, The Royal Regiment of Scotland, Grossbritannien
  • Queen Victoria School Pipe Band, Grossbritannien
Negro Rhygass, Schweiz<br>(nur an der Familienvorstellung)

Negro Rhygass, Schweiz
(nur an der Familienvorstellung)

1927 schlossen sich unter dem Namen Negro Rhygass einige Kleinbasler zusammen und «machten» Guggenmusik. Zu ihrem aussergewöhnlichen Namen verhalf der Schweizer Flugpionier Walter Mittelholzer, der in diesem Jahr mitten in Afrika notlanden musste. Daher auch das bis heute bestehende Vereinsemblem: ein kleiner Mohr mit Pauke. 1973 folgte ein Meilenstein. Walti Goetz entwarf den Negro-Clown, dieser ist bis heute das Sujet für das Negro-Stammkostüm und in der ganzen Basler Fasnachts-Welt bekannt. An der Familienvorstellung des Basel Tattoo 2016 sind die Negro Rhygass als Gastformation zu sehen.

Basel Tattoo Shop

Basel Tattoo Shop
Schneidergasse 27
CH-4001 Basel
+41 61 266 1000
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr
Sa: 10.00 - 16.00 Uhr

Kontakt

Tattoo Office
Glockengasse 4
CH-4001 Basel
+41 61 266 1002
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten
Mo - Fr: 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.30 Uhr